Sonntag, 1. August 2010

was du nicht kannst



wenn sie noch larven
sind dann bist du
ihr leben - die hand
die sie füttert
säubert und tröstet

doch wenn die raupen sich
endlich verpuppen und
als schmetterling dann die
flügel ausbreiten - bleibt
dir nur noch ein platz

an ihrem weltenrand
was du nicht kannst
das ist für ihr glück
zu sorgen - sie zu
bewahren vor den

messerscharfen worten
und missetaten anderer
denen du dich nicht
mehr in den weg zu
werfen vermagst




© Beatrix Brockman

Kommentare:

  1. Eine Erfahrung, die man nicht so leicht verdauen kann - die aber unausweichlich ist.

    Liebe Grüße
    Helmut

    AntwortenLöschen
  2. stimmt auffällig, Helmut! lieben dank

    Bea

    AntwortenLöschen