Samstag, 27. April 2019

nur wenn

wer schreibt schon gedichte wenn er glücklich ist?


nur wenn schatten fallen
fließen sie,
die worte, rhythmisch
aufs papier

ist mein gesicht
der sonnenblume gleich
ins licht gerichtet,
verstummen sie

als ließen
die sonnenseiten
sie verdörren, von
tränen ungewässert

raschelt ihr laub
in einer ecke
des herzens, wo sie
das samenkorn

des nächsten
gedichts wahren



©beatrix brockman

Freitag, 19. April 2019

Intermezzi

in den monaten 
dazwischen gelingt
es dir manchmal 
aus fäden der 
verdrängung und 
hoffnung ein neues 
textil in den mustern
der normalität
zu weben 

verkleinert sich der 
stapel aus kalender
blättern immer weiter
beginnen die fäden
immer häufiger zu
reißen, bis angst
die dünne decke
aus zuversicht 
vollständig aufreißt

dann klammerst 
du die rissstelle
zusammen, stopfst
das loch gebetsmühlenartig
mit schlecht haltenden
mantras, bis jener tag 
verstreicht und das 
nächste warten beginnt


©beatrix brockman

Ironie

einsamer wolf
mit schnellfeuergewehren
begeht den nächsten
massenmord

nachrichten am morgen
danach: Smith & Wesson
aktien vor markteröffnung
um vier prozent gestiegen

oh süßes lied

© beatrix brockman

Der Tag nach der Nacht mit der Panikattacke



Am Tag danach reicht
Das Grau, durch das
Du watest, bis an
Den Solarplexus.
Er stemmt sich mit
Aller Macht gegen
Jeden Atemzug. Dein
Kopf verweigert klaren
Gedanken den Einzug
(Und den Auszug auch).
 .         ......                .
Vegetieren ist ja auch
Ein Dasein. Und wer will
Schon ein Philosoph sein

Am Tag nach der Nacht
Mit der Panikattacke.



© beatrix brockman

Montag, 1. April 2019

zuletzt trotzdem

bäume gepflanzt
als ob es ein morgen
gäbe hinter der angst

apfel, pflaume, feige
banane —bald blüht
der blauregen doch

furcht macht feige,
unfähig sich dem rasen
im herzen zu stellen

trotzdem bäume
gepflanzt — zuletzt

eine trauerweide

©beatrix brockman

Donnerstag, 21. März 2019

akut

nun da sein schmerz
vorbei, sich angst und sorge
in trauer wenden
ist ihr als wandele sie
am grunde eines meeres

drin sie ertrinkt in
wellen und strömen
aus schmerz und der verlust
des geliebten menschen
zerreißt ihr das herz

akut weiß sie weder
von der nächsten stunde
noch vom nächsten tag
wenn sie es nur bis zum
nächsten atemzug schafft

©beatrix brockman


acute

now that his pain
is gone, that fear and worry
morph into grief
she feels as if she's
wading on the bottom of a sea

in it, she drowns in
waves and streams
of pain as the loss
of the beloved
ruptures her heart

acutely she neither knows
of the next hour nor
of the next day,
if only she can make it
to the next breath.


©beatrix brockman

roadmovie- oder straßenkopfkinogedicht II

rollen räder täglich
über asphalt. hin, her.
zum job, zurück.
liegt wo vorher
federn nun ein pelz
— seit tagen schon

mal über-, und mal siehst
du ihn. doch fragst du dich,
auf dem heimweg,
jeden tag, wie lang wohl
so ein stinktier versucht
gegen den tod anzustinken

©beatrix brockman