Samstag, 25. Juli 2015

ungeschriebenes

heute gehe ich
sommers wanderwege
nur noch mit den augen

sehe ich die mutter
täglich mit den ohren nur
treiben worte losgelöst

und stimmlos durch
ungeschriebene briefe —
kein postbote stellt sie zu

© beatrix brockman

Montag, 29. Juni 2015

entwurzelt

entwurzelt
treibt mein holz
auf dem roten fluss
sehnend strecken sich
luftwurzeln zur sole
tief in der muttererde
feuchte südstaatenhitze
welkt manche worte —
auf dem kaminsims trocknet
ein tränendes herz

© beatrix brockman

Samstag, 14. März 2015

friede

friede wird werden
auch wenn das fügen
so schmerzt, dass es
dir den atem nimmt

friede wird werden
wenn das leid vergangen
und die erinnerungen
wieder blühen und gut sind

friede wird werden
wenn im vorbei zwar
der abschied schmerzt
aber auch ein seufzer

die lungen füllt

© beatrix brockman

Donnerstag, 5. März 2015

Neueste Veröffentlichung: Mit deinen Füßen barfuß gehen!



Pünktlich eingelangt zur Veröffentlichung am 27.2.2015: mit deinen füßen barfuß gehen - Lyrik deluxe von Beatrix Brockman Info:
http://www.hs-verlage.at/programm/info_barfuss.html

Mittwoch, 31. Dezember 2014

gedanken-labyrinth

ungewollt und immer wieder
unerwünschte bilder
samen grau mir krämpfe
durchs gedärm  obwohl
ein feuer im kamin obwohl
so unausweichlich doch
das aufwärts scheint
als zög mich meine hand
am schopf aus dem morast
und schlüge meine andere
mit dem hammer drauf
nur dass der nächste fall
an tiefe nichts gewänne


© beatrix brockman

Dienstag, 23. Dezember 2014

allein in der menge

die augen der anderen
spiegeln deine eigene angst
verstört schreiten die einen
in der menge auf und ab
verängstigt kauern andere
auf unbequemen stühlen
gierig spült man dort mit cola
fast food hinunter
stopft so die angst
tief in fette bäuche

gemeinsam vegetieren wir
im wartesaal der ängste
starren auf den ticker
wo die namen unserer liebsten
erst erscheinen, dann verschwinden
harren auf die guten
worte, darauf dass sich lungen
bis in flügelspitzen füllen
und sich die starre langsam löst


©beatrix brockman

haltlos

dein herz lauscht
auf den atem nebenan
stolpert über wehes stöhnen

furcht — im spiegel dir
nicht ins gesicht geschrieben —
ritzt neue rillen in die vinylscheibe

deiner seele. die platte dreht
und dreht sich im dissonanten
klang gefurchter angst


© beatrix brockman