Dienstag, 27. Dezember 2011

im gewiss des uns

als ich dich traf
war die lederhaut
deines herzens
längst gegerbt
die wege deiner
seele so weit
ausgetreten dass
ich mich darin verirrte

heute bin ich
heimisch auf den
trassen deiner
weiten liebe
die mir raum lässt
ich im wir zu sein
ja und nein zu sagen
im gewiss des uns



© Beatrix Brockman

Kommentare:

  1. ein wunderbarer text, der für die liebe spricht.
    gutes anlanden im neuen jahr wünscht

    monika

    AntwortenLöschen
  2. Das Wunder des Liebens. Da kann sich jemand "von" nennen!

    Herzlichen Gruß
    Helmut

    AntwortenLöschen