Samstag, 10. Juli 2010

rezeptur für tränen

ein modicum selbstmitleid
ein quäntchen sorge
ein becher angst
eine tasse trauer
eine messerspitze unleidlichkeit
eine prise selbsthass
ein skrupel verlorenheit
eine unze hilflosigkeit

nur noch gären lassen
bis der topf überquillt



@ Beatrix Brockman

Kommentare:

  1. Liebe Bea,

    ich kann dich so gut verstehen..

    LG, Rachel

    AntwortenLöschen
  2. Aber bestimmt wird daraus dann etwas Hochprozentiges!

    Liebe Grüße
    Helmut

    AntwortenLöschen
  3. bring den topf in sicherheit und lass es gären...

    liebe grüsse
    rosadora

    AntwortenLöschen
  4. es gärt, schäumt über, nur um erneut von vorn zu beginnen.

    Ich dank euch von herzen

    Bea

    AntwortenLöschen
  5. Tränenreich ist dies Rezept.

    Nimm noch eine Winzigkeit
    Wehmut und Trübsinn hinzu
    und gebrauchsfertig ist
    weltbeste Tränentinktur.

    LG von Bruni

    AntwortenLöschen