Montag, 23. Februar 2009

In your names


Photo: ©Michele Fernandez-Cruz

They say you died
for our freedom
They called you
murderers baby
killers spat on
you when you
returned from
killing fields

Today our selves
reflected in the
list of fallen men
do not acknowledge
in the beggars on
the side of streets
traumatized
PTSD-eds too
unable to make
a living wishing
their names, too,
were on the wall

Tomorrow will
today's young men
who fought on the
sands of Gilgamesh
or hills of Taliban
be begging too? Or
will we finally be
(hu)MAN enough to
take care of those
whose souls and
bodies scar on
our behalf whether

we agree with
their mission
or not


©Beatrix Brockman

Kommentare:

  1. Sehr tolerant und human! Dass wir solche Probleme einmal in Deutschland bekommen könnten - in meinen besten Jahren hätte ich mir das nicht vorstellen können oder wollen.

    Liebe Grüße
    Helmut

    AntwortenLöschen
  2. Tja - ich bin immer wieder erschüttert, wie das posttraumatische Syndrom unter den Teppich gekehrt wird, ja verpönt wird, wie ich auch erschüttert bin, wenn ich die Veteranen am Straßenrand betteln sehe oder in den Nachrichten sehe, dass kleine Gemeinden für die medizinische Versorgung von Kriegsversehrten sammeln. Wo sind wir denn hier?

    AntwortenLöschen