Freitag, 19. Februar 2016

jeder tag ist uns reisig

die dreißig monats marke
hätte er in beziehungen
nie über winden können
sagte der ledige im fernsehen

alte ehepaare wären doch
nur aneinander erloschen —

dieser meilenstein ist wohl
unbemerkt an uns vorbei
gezogen während lachen
und zärtlichkeiten uns mal

auf großer mal auf kleiner
flamme nährten. auf deinem

grabstein werde ich deinen witz
loben, für den ich dir immer
übersetzer war, und dein
unauslöschliches begehren

jeder tag ist uns reisig — die
liebe unser feuerstein



©beatrix brockman

Kommentare:

  1. ich sag einfach: wunderbar! es ist mir sozusagen reingelaufen, dieses gedicht, einfach so reingelaufen ...

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen