Montag, 7. Oktober 2013

Landeanflug


wie bunte herbstblätter fallen
ungesagte worte durch schweigen
hoch über der stadt, deren sonst
so bekannte gesichtszüge nun golden
in straßenlampenlichtern funkeln

©Beatrix Brockman

Kommentare:

  1. Manchmal funkelt das Bekannte erst im Künstlichen! Oder. Künstlerischen?

    Liebe Grüße
    Helmut

    AntwortenLöschen
  2. Jedes deiner kleinen Gedichte weckt im Leser ein Bild und mindestens eine Empfindung. Hier ist es die der Dankbarkeit darüber, dass nach dem Schweigen (aus welchem Grunde auch immer) wieder Worte gefunden werden/oder fallen. Zudem noch bunte, die dem Leben wieder Licht einhauchen. Schön: Die Überschrift: Landeanflug. Das lässt ein BLEIBEN vermuten. :-)

    AntwortenLöschen